Spielbericht SG – TSV Buch II

2. Spieltag, 11.10.20 (Nachholspiel)
SG – TSV Buch II 0:2 (0:1)

Den ersten richten Prüfstein bekam die SG im Nachholspiel des 2. Spieltags. Mit dem TSV Buch II kam der Topfavorit nach Vöhringen.

Die SG war es jedoch, die bereits in der 4. Min. hätte in Führung sein können, als Heß und N. Unseld nach starkem Kombinationsspiel den Ball zwar im Tor unterbrachten, Unseld jedoch knapp im Abseits stand. Die SG zeigte in den ersten Minuten, dass sie hier nicht in Ehrfurcht vor dem Reserveteam der Landesligamannschaft aus Buch erstarren würden, sondern dem Gegner Paroli bieten kann. Die zahlreichen Zuschauer sahen eine ganz andere SG als Tage zuvor beim Spiel gg. Ataspor. Buch konnte kaum Angriffe setzen und wenn doch, wurden sie erfolgreich im Mittelfeld gestört. In der 17. Min. kam Buch dann erstmals richtig gefährlich vor das Tor der SG. Nach einem Kopfball fischte TW Sießegger den Ball jedoch aus dem Winkel.  Erst jetzt gelang es den Gästen nach und nach öfter Angriffe zu starten, die dann auch gefährlich wurden. Die SG Abwehr stand aber bis dahin sicher.
In der 35. Min. hatte Buch erneut die Chance auf den Führungstreffer nach einem Missverständnis in der SG-Abwehr, doch deren Stürmer verzog aus guter Position zum Glück für die SG und setzte den Ball am Tor vorbei. Allerdings gelang Buch dann doch noch vor der Halbzeitpause der Führungstreffer, als TW Sießegger sich beim Herauslaufen verschätzte und einen Schritt zu spät war, um den Kopfball von Buch’s Torjäger Kieke zu verhindern, der den Ball über Sießegger hinweg ins Tor bugsierte.
Doch es kam noch bitterer für die SG, als der vorbelastete Heß nach einem Allerweltsfoul die Gelb/Rote Karte bekam. Eine viel zu harte Entscheidung des ansonsten gut leitenden Schiedsrichters, der bis dahin keinerlei Probleme mit dem Spiel hatte.

Buch fackelte nach dem Wechsel nicht lange und suchte die schnelle Entscheidung. Die viel dann auch bereits in der 47. Min. mit dem 2:0, als die SG-Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte. Damit wurde es vor die SG sehr schwer, sich wieder ins Spiel zu bringen. Man gab sich zwar nicht auf, agierte aber nicht mehr so sicher wie in der ersten Hälfte. Man versuchte es nun immer mehr mit langen Bällen um die aufgerückte Bucher Abwehr überlaufen zu können, was aber nicht die Chancen brachte, die man sich erhoffte.

Vielmehr sah man sich nun immer mehr in die Defensive gedrängt, da Buch natürlich die Entscheidung suchte und den dritten Treffer erzielen wollte, was sicherlich die endgültige Entscheidung bedeutet hätte. So blieb der SG noch ein kleiner Hoffnungsschimmer mit einem Anschlußtreffer noch einmal Spannung ins Spiel zu bringen. Der SG mußte man auf alle Fälle eine großartige kämpferische Leistung attestieren. Trotzdem bekam man kaum noch Möglichkeiten. Buch kontrollierte die Partie und verteidigte den Vorsprung souverän.

So gelang es der SG nicht, wenigstens noch den Anschlußtreffer zu erzielen, der durchaus verdient gewesen wäre.  Den hatte zum Schluß noch Mahler auf dem Fuß, der aber leider nur das Außennetz traf bei seinem Abschluß. So mußte man die erste Niederlage einstecken, konnte aber mit der eigenen Leistung zufrieden sein. Trainer Löbert bestätigte der Mannschaft unmittelbar nach dem Spiel der Mannschaft, dass man die bislang beste Saisonleistung gezeigt habe, auf die man aufbauen könne.